Hotel Wolkenstein Comploj Whirlpool

Wolkenstein – Hotel Comploj: Blubberbad mit Venus

Das Paradies für müde Skifahrer öffnet um 16 Uhr. Dann erleuchten dicke Kerzen den schummrigen Eingangsbereich der neuen Wellnessoase im Hotel Comploj in Wolkenstein. Der Duft von Heu und Pinien begleitet uns ins Herz der Saunalandschaft. Hier entspannen die Gäste, nachdem sie tagsüber die Sellarunde in den Dolomiten unter ihre Skier genommen haben. Mit geschlossenen Augen atmen sie den süßen Geruch getrockneten Grases in der Heusauna ein, trinken Tee, während sich ihre Füße im sprudelnden Fußbad auf glattgeschliffenen Kieseln regenerieren. In der finnischen Sauna erlaubt ein großes Panoramafenster den Ausblick auf die Berge und alle paar Minuten gibt es dazu

Weiterlesen
Thailand Ausflug, Garten

Thailand Ausflug: Der magische Garten von Mae Fa Luang

„Blumen statt Drogen – ist das nicht eine tolle Idee?“, unsere Reiseleiterin Chip strahlt. Die quirlige Thailänderin dirigiert unsere kleine Gruppe zum Eingang des Mae Fa Luang Gartens und erzählt die Geschichte seiner Entstehung. Noch vor gar nicht allzu langer Zeit gehörte das Bergland, auf dem wir nun stehen zum „Goldenen Dreieck“ – der Grenzregion von Thailand, Laos und Myanmar. Im 20. Jahrhundert war es für seinen Opiumanbau berühmt und berüchtigt. Zum Leidwesen der thailändischen Königsfamilie. Sie setzte sich dafür ein, dass die armen Bauern der Bergregion ihr Einkommen mit Kaffee-, Tee- und Obstplantagen erzielten, anstatt durch illegalen Drogenanbau. Zu

Weiterlesen
Hotel in Wismar

Kreuzfahrtfeeling im Hotel in Wismar

Echtes Kreuzfahrtfeeling – allerdings ohne Wellengang – können Reisende jetzt in einem Hotel in Wismar genießen. Das im Sommer 2019 eröffnete „Park Inn by Radisson“ bietet anstatt normaler Zimmer Schiffskabinen. Damit ist das neue Haus an der Ostsee wohl weltweit das einzige Hotel mit dieser Besonderheit. „Wie auf einem echten Schiff“ – das denkt man sofort, wenn man seine Schlüsselkarte ans Türschloss hält und danach erst einmal etwas Kraft aufwenden muss, um die schwere Tür zu öffnen. Das Design der Kabine erinnert ebenfalls an erlebte Kreuzfahrten – die Aufteilung von Bett, Schränken und Fernseher, das Badezimmer – all dies könnte

Weiterlesen
Sognefjord

Der Sognefjord: Norwegens König der Fjorde

Es ist später Vormittag, als unser Schiff den Sognefjord in Norwegen passiert. 204 Kilometer weit reicht der Meeresarm von der Nordsee ins Land hinein. An seiner tiefsten Stelle misst er sage und schreibe 1308 Meter. Aber das interessiert in diesem Augenblick eigentlich niemanden. Die meisten Passagiere der „Amera“ stehen sprachlos vor Staunen an der Reling und genießen einfach nur den Anblick, der sich ihnen bietet. Oder sie schießen ein Foto nach dem anderen, um ihre Eindrücke für die Lieben zu Hause festzuhalten. Aber ganz ehrlich: Kein Foto kann wiedergeben, wie man sich fühlt, wenn man diesen Fjord bei blauem Himmel

Weiterlesen
Sagrada Familia

Die Märchenwelt der Sagrada Familia

Die Sagrada Familia in Barcelona stand schon länger auf meiner Bucket List. Dann las ich den Thriller „Origin“ von Dan Brown, der zu einem großen Teil in der von Antoni Gaudi erbauten Kirche spielt. Wie bei allen Büchern von Brown geht es auch hierbei um Rätsel, um versteckte Symbole – und die gibt es in der Sagrada Familia nun wirklich zuhauf. Mein Wunsch, diese ungewöhnliche und bislang unvollendete Kirche zu besuchen, wuchs. Und wie das manchmal so ist im Leben, schon bald darauf ergab sich die Gelegenheit nach Barcelona zu reisen… Sagrada Familia: 4,5 Millionen Touristen im Jahr Die Straßen

Weiterlesen
Leuchtturm von Peggy's Cove bei Halifax

Halifax: Kanadas schöne Atlantik-Stadt

In Halifax ist der Atlantik allgegenwärtig. An schönen Tagen glitzert das Meer tiefblau vor der felsenreichen Küste der kanadischen Provinz Nova Scotia. Dann aber wieder hüllt der Nebel die Läden am Halifax Waterfront Boardwalk ein und verschluckt die satten Farben der Flaniermeile. Jetzt spürt man die salzige Seeluft noch intensiver und bekommt eine Ahnung davon, wie der raue Atlantik die winterliche Szenerie hier in Halifax prägt. Doch egal, wie das Wetter ist: Die Schätze des Meeres landen jederzeit in den Restaurants der kanadischen Hafenstadt auf den Tellern der Gourmets: fangfrischer Lobster, Lachs und Austern – alles zu fairen Preisen. Ausflug

Weiterlesen
Australien Zwölf Apostel

Australien: Das Land der Abenteuer

Seitdem ich zum ersten Mal nach Australien gereist war, hatte sie mich am Schlafittchen: die absolute Begeisterung für Down Under. Die gute Nachricht: Die Sehnsucht nach dem kleinsten Kontinent (oder der größten Insel) der Welt lässt sich heilen, indem man immer wieder hinfährt. Die Schlechte: Australien liegt nicht gerade vor der Haustür, wenn man in Deutschland lebt. Man muss sich schon auf einen ziemlich langen Flug (z.B. Frankfurt – Sydney: mindestens 22 Stunden) gefasst machen, bevor das Abenteuer Australien beginnt. Außerdem bin ich jedes Mal traurig, wenn ich wieder nach Hause fliegen muss, und denke dann tatsächlich über einen Umzug

Weiterlesen
Napier Neuseeland Te Mata

Napier (Neuseeland): Warum du diese Stadt nicht verpassen solltest

Wir erreichen Napier morgens um acht mit dem Kreuzfahrtschiff. Das Wetter: at its best. Blauer Himmel, Sonne, später am Morgen erreicht das Thermometer satte 30 Grad – nicht unbedingt an der Tagesordnung für Neuseeland. „Morgen wird es zehn Grad kühler sein und den ganzen Tag regnen“, erklärt uns der Busfahrer, der uns ins Zentrum der Art déco-Stadt Napier bringt. Sie liegt auf der Nordinsel Neuseelands, mitten in der bekannten Weingegend Hawke’s Bay. Hier entstehen ausgezeichnete Chardonnay, Syrah, Cabernet Sauvignon und Merlot. Am Aquarium startet meine vierstündige Tour „Napier & Hawke’s Bay“. Kaum bin ich mit dem kostenlosen Shuttlebus angekommen, geht’s

Weiterlesen
Heiliges Tal der Inka

Heiliges Tal der Inka: Aranwa Sacred Valley Hotel

Als unser Fahrer nach einer gefühlten Ewigkeit die Einfahrt zum Aranwa Sacred Valley Hotel einbiegt, können wir kaum noch die Augen offenhalten. Noch vor Sonnenaufgang hatten wir Cusco verlassen. Die mystische Inka-Hauptstadt, auf 3430 Metern in den schneebedeckten, peruanischen Anden gelegen, war unser Ausgangspunkt für eine Rundfahrt unter dem Motto „Heiliges Tal der Inka“. Obwohl diese von abenteuerlichen Geschichten und Legenden geprägte Gegend tiefer als Cusco liegt und dadurch all jenen Erleichterung verschafft, die an der lästigen Höhenkrankheit leiden, sorgte sie dennoch dafür, dass wir an diesem Tag immer mal wieder nach Luft schnappten. Doch diesmal lag es nicht daran,

Weiterlesen
Volendam

Volendam: Kunst im Fischerdorf

„Sie haben Ihr Ziel erreicht. Das Ziel befindet sich links“, dringt die Stimme mit der Unerschütterlichkeit eines Computers aus den Lautsprechern unseres Autos. Das Dumme ist nur: Wir stehen direkt vor der Uferpromenade von Volendam, auf der selbstverständlich keine Autos fahren dürfen, und unser Hotel ist keinesfalls in Sichtweite – auch nicht links. Ich steige aus, um nachzusehen. Vor mir kräuseln sich die Wellen des Ijsselmeeres in einer leichten Brise, Möwen gleiten übers Wasser. Vor den Fischerbooten, die fest vertäut am Ufer liegen, bummeln Familien über die Promenade. Der Geruch von frisch gebratenem Fisch lässt mir das Wasser im Munde

Weiterlesen